Marderspuren am Auto

Marderspuren am Auto erkennen – so geht es!

Je nach Region, lassen sich in 20 – 30 % der Fahrzeuge Spuren von Mardern feststellen. Wobei dies nicht immer mit Schäden einhergehen muss. Oftmals werden die Spuren des ungebetenen Besuchs in der Werkstatt bei der Inspektion bemerkt, ohne dass es Probleme mit dem Auto gab. Es wird daher empfohlen auf Spuren der kleinen Raubtiere zu achten. Aber an welchen Spuren, kann der Marder erkannt werden.

Klassische Marderspuren am Auto

Typische Spuren, die der Marder hinterlässt sich Haare, Kratzspuren und Bissspuren an Kabeln und Schläuchen. Auch eine zerstörte Dämmung und Abdrücke der Pfoten weisen auf einen Marder hin. Ein weiteres Indiz sind tote Tiere oder Eier im Motorraum. In diesem Fall hat der Marder den Motorraum als Speisekammer entdeckt und lagert hier seine Vorräte. Zudem markieren Marder Autos, wenn sich also Ihr Hund plötzlich stark für das Auto interessiert, kann dies ein Indiz sein, dass er die Geruchsspuren des Marders riecht.

Was tun bei Spuren?

Wenn Sie Spuren an Ihrem Fahrzeug entdecken, sollten Sie überprüfen/ überprüfen lassen, ob es zu Schäden gekommen ist. Diese sind gegebenenfalls zu reparieren. Sind Sie sich unsicher, so sollten Sie das Auto nicht bewegen, bis sicher ist, dass es keine Schäden gibt. So können Unfälle oder teurere Reparaturen durch Folgeschäden vermieden werden. Außerdem sollten Sie Maßnahmen ergreifen, um den Marder zukünftig von Ihrem Auto fern zu halten.

Warum legt der Marder Steine ins Auto?

Dass Marder tote Tiere und andere Beute ins Auto schleppen und dort lagern, ist nachvollziehbar, wenn es auch unangenehm ist. Aber es berichten immer wieder Autobesitzer oder Werkstätten, dass Steine im Auto gefunden wurden, die ein Marder dort versteckt hat. Dabei haben Marder keine Vorliebe für Steine, sie verwechseln diese schlicht mit Eiern. Das ist auch der Grund dafür, dass die meisten Steine, die in Motorräumen gefunden werden, Eiern sehr ähnlich sehen. Gerade jungen Mardern passiert diese Verwechslung gelegentlich.