eine Marderfalle selbst bauen

Eine Marderfalle selber bauen – Anleitung und Tipps

Wenn Sie eine Marderfalle benötigen, gibt es drei Möglichkeiten. Sie können eine kaufen, leihen oder eine selbst bauen. Mit etwas handwerklichem Geschick, ist das Bauen einer Falle gut zu meistern. Alternativ sind diese auch bereits für um die 40 € in Läden für Forstzubehör oder online zu kaufen.

Warum die Marderfalle selbst bauen?

Werden die Materialkosten und die Zeit zum Bauen einberechnet, dann ist der Kostenfaktor kein Grund um die Falle selbst zu bauen. Dennoch können Sie Gründe haben, die Falle selbst zu bauen. Zum einen sind Sie dann sicher, dass die Falle ihren Vorstellungen entspricht. Und vielleicht sind Sie auch passionierter Handwerker. Diese Gründe werden am häufigsten genannt, wenn jemand die Falle selbst baut.

Welches Material sollten Sie verwenden?

  1. Holz, das sollte wetterbeständig sein und möglichst natürlich (Kosten ca. 30 €)
  2. Schrauben (rostfrei) (Kosten ca. 5 €)
  3. Auslösemechanismus, Draht (Kosten ca. 15 €)

Bauanleitung

  1. Zuschneiden der Bretter:

(Wichtig verwenden Sie bitte Bretter, mit gleicher Stärke)

1 x Bodenbrett 100 cm x 25 cm

2 x Seitenbrett 100 cm x 25 cm

1 x Deckenteil 40 cm x 25 cm

2 x Falltüren 40 cm x 20,8 cm

2 x Stabilisierungen 4 cm x 25 cm

1 x Brett als Wippe 16 cm x 16 cm

  1. Bohren der Löcher

Bohrlöcher Marderfalle

Diese sollten einen Durchmesser von 2-8 mm haben und Abstände, wie auf der Grafik angegeben.

  1. Ein 40 Zentimeter langer Draht wird bei 12 cm um 90 Grad gebogen und auf Hälfte des Drahtes wird ein 1 cm langes Drahtstück angelötet. Beides wird an der Wippe befestigt. Das angelötete Drahtstück wird hierbei durch das gebohrte Loch gesteckt. Das hochgebogene Stück steht hoch.
  2. Die Wippe wird in die Löcher der Seitenteile eingefädelt.
  3. Danach wird der Boden mit den Seitenteilen verschraubt. Hierfür nur die vorgebohrten Löcher nutzen.
  4. Auf den beiden Enden der Seitenteile können Sie nun die Stabilisierungshölzer montieren
  5. Danach befestigen sie die Falltüren. Vorsichtig hierbei, die Schrauben sollen halten, aber nicht zu fest angezogen werden.
  6. Der Deckel wird ganz zum Schluss mittig auf den Kasten geschraubt.
  7. Die Auslösemechanik stellen Sie mit einem Draht her. Dieser muss 120 cm lang sein und wird von oben mit den Drähten der Wippe, sowie den Falltüren verbunden. Sodass er diese von unten am Zufallen hindert. Zur Stabilisierung wird der Draht an den vorgebohrten Löchern befestigt.

Zusammengesetzte Marderfalle

Bauzeichnung DIY Marderfalle

Alternativen zum Bauen der Falle

Möchten Sie die Falle nicht bauen, haben Sie Alternativen. Es gibt Fallen für die verschiedensten Tierarten zu kaufen und so auch Fallen für Marder, die relativ günstig zu erwerben sind. Vorteil hierbei ist, dass Sie die Zeit für den Bau der Falle einsparen. Auch können Sie sicher sein, dass die Falle funktioniert und den Tierschutzbestimmungen entspricht. Alternativ ist es auch möglich einen Kammerjäger zu beauftragen. Der wird dann entscheiden welches Mittel er verwendet. Dieser Weg ist meist der teuerste, aber auch der, der für Sie den geringsten Arbeitsaufwand mit sich bringt.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass Sie sich eine Falle leihen. Dies ist von einem Jäger möglich oder auch wenn Sie Menschen in Ihrem Umfeld haben, die eine solche Falle besitzen. Positiv hierbei ist, dass die Falle erprobt ist. Zudem riecht sie bereits nach Marder, was dafür sorgt, dass die Tiere weniger misstrauisch sind, wenn sie die Falle entdecken.

Oder Marderfalle einfach kaufen: