Motorwäsche bei Marderbiss

Wann hilft eine Motorwäsche gegen Marder?

Oft hört man, dass eine Motorwäsche gegen Marder helfen soll. In diesem Text wird die Frage geklärt, wann und ob sie eine regelmäßige Motorwäsche machen sollten und ob diese erst nach oder schon vor einem Marderbiss Sinn macht. Auch wird darauf eingegangen, wann eine Motorwäsche nicht oder nur begrenzt sinnvoll ist. Hier werden Ihnen direkt auch die Alternativen vorgestellt, falls eine Motorwäsche in Ihrem Fall nicht sinnvoll erscheint.

Wann und warum sollten Sie eine Motorwäsche vornehmen?

Eine regelmäßige Motorwäsche macht grundsätzlich wenig Sinn und ist zudem wenig umweltfreundlich. Wenn es allerdings begründeten Verdacht gibt das ein Marder an Ihrem Auto sein Unwesen treibt oder bei Ihnen in der Gegend bereits Schänden durch Marder entstanden sind, so sollten Sie gegebenenfalls über eine Motorwäsche nachdenken.

Klare Anzeichen sind Pfotenabdrücke von Mardern auf ihrem Auto, sowie Nahrungsreste und zerstörte Gummiteile in Ihrem Motorraum. Marder sind Tiere mit einem festen Revier und markieren dieses auch, dementsprechend aggressiv reagieren die Tiere auf Duftmarken anderer männlicher Marder.

Parken Sie Ihr Fahrzeug häufig an verschiedenen Standorten, ist es wahrscheinlich, dass ein Marder Ihr Auto bereits als sein Revier markiert hat und Sie diese Duftstoffe nun in ein fremdes Revier tragen. Marder werden von den Duftstoffen anderer Marder angelockt, finden aber keinen Fremdling zum Vertreiben vor. Aus Wut vergreifen sie sich dann an dem Inneren Ihres Autos. Deshalb sind vor allem die Autos von Marderschäden betroffen, die oft den Standort wechseln. Am häufigsten Geschehen solche Bisse durch aggressive Mardermännchen dabei zur Paarungszeit im Frühjahr. In dieser Zeit reagieren sie besonders wütend auf Eindringlinge in ihrem Revier.

Bei bekannter Mardergefahr:
Sollten Sie also oft an unterschiedlichen Orten parken, vor allem im Frühling bis Sommer, kann eine regelmäßige Motorwäsche Sie vor solchen Vorkommnissen effektiv schützen.

Wann hilft eine Motorwäsche nicht?

Wenn Sie denken, dass die Tiere bereits in Ihrem Auto hausen und deutliche Schäden entstanden sind, bringt eine Motorwäsche wenig und wird den Marder zum dem Zeitpunkt wohl nicht mehr vertreiben.

Welche Alternativen gibt es?

Um die häufigsten und teilweise teuren Schäden an Zündkabel, Kühlwasser- und Scheibenwaschwasser-Schläuchen, Leitungen zu Lenkung und Stromleitungen bzw. deren Isolierung zu vermeiden leisten andere Methoden wie zum Beispiel Duftstoffe nach der Motorwäsche, bisssichere Kabel und Schläuche, Ultraschallgeräte oder auch Elektroschockgeräte Abhilfe. Einige Autohersteller bieten aber auch eine Aufrüstung an, sodass der Motorraum des Autos abgeschottet werden kann.